Lange Autofahrt und Felsenzeichnungen

Lange Autofahrt und Felsenzeichnungen
Gila Bend, USA

Gila Bend, USA


Das letzte Frühstück mit Sylvia, eine Freundin stößt noch dazu. Wieder gibt es viel zu erzählen und auszutauschen. Dadurch fahren wir erst um 11.00 Uhr los Richtung Arizona, der mexikanischen Grenze entlang auf der Interstate 8. Die Stunden vergehen und jetzt sind wir froh dass uns Sylvia und Maria eine ganze Box voll Früchte, Chips und Joghurt mitgegeben haben. Ich hatte mich zunächst gefragt weshalb wir all dies mitnehmen sollten, jetzt sehe ich es. Es gibt zwar alle ca. 50 Meilen einen Rastplatz mit Tischen, aber dort hat es höchstens Getränkeautomaten. Autobahn Raststätten wie bei uns kennt man nicht. So können wir an einem im Schatten stehenden Tisch gemütlich unser mitgebrachtes Essen genießen. Wasser haben wir vor der Abreise noch zwei Gallonen gekauft, denn durch die Wüste wollte ich nicht ohne Wasser fahren. Überhaupt diese Fahrt. So etwa habe ich noch nie gesehen. Stundenlang führt eine schnurgerade Straße durch Landschaften, Ebenen, Wüsten, Berge, fast unbewohnt, nur bei Autobahnkreuzen gibt es kleine Ansiedlungen mit Restaurants und Motels. Manchmal nicht einmal das. Gegen fünf Uhr sind wir bei der Ausfahrt 102 im Staat Arizona, von wo aus man zu den indianischen Steinzeichnungen gelangen kann, welche hier an einer historischen Stätte zu besichtigen sind. Die großen Kakteen welche wie Soldaten „Hände hoch“ machen stehen überall in der Wüste. Den ganzen Tag fahren wir, mit zwei, drei kleinen Pausen und am Abend erreichen wir Gila Bend, einen kleinen Ort mit mehreren Motels und Restaurants. Das Einchecken ist schnell gemacht und beim Italiener einen Block weiter gibt es eine ausgezeichnete Pizza mit Chianti. Die Karte von Italien und Sizilien auf dem Papierset lässt uns unsere Reiserlebnisse zu diesem Land austauschen. Fürs Frühstück kaufen wir noch Milch und Crackers, Früchte haben wir noch, und so geht auch dieser erste lange Autofahrt Tag zu Ende. Was werde ich noch alles sehen?


Schreibe einen Kommentar