Ferien, Museum, Massage

Ferien, Museum, Massage
Luang Prabang, Lao Peoples Dem Rep
Luang Prabang, Lao Peoples Dem Rep Heute gönnen wir uns erst um neun Uhr zu frühstücken, ein grosses Programm gibt es heute nicht, was für Peter unverständlich ist, für mich aber Ferien bedeutet. Wir fahren mit dem Shuttle um 10 Uhr ins Zentrum. Das Art und Ethnological Museum, welches wir gestern auf dem Weg zum Japaner entdeckt haben, ist unser Ziel. Es scheint heute, Sonntag, alles geschlossen zu sein. Also ein wenig flanieren durch die Strassen, aber da Peter gestern, laut seinem Schrittzähler, 125% seines Solls erreicht hatte, (dabei fand er vor dem Schritte ablesen, dass wir gar nicht so weit gelaufen seien…) will er heute nicht nochmals so weit laufen. Beim Franzosen lässt es sich gut sitzen, am Schatten, denn inzwischen ist es wieder schön warm geworden. Auf dem Weg zum Franzosen finde ich einen hübschen Massage Salon, welchen ich von früher kenne, die bieten auch Maniküre an, Peter kommt nun nicht drum herum, denn ich lasse mir noch so gerne gleichzeitig eine Fussmassage machen. Was für eine Wohltat. Nun ist auch Peter ei*****massen gepflegt (die Haare müssen noch geschnitten werden, und ,,,) aber wie sagt man so schön, steter Tropfen höhlt den Stein. Nun sehen wir auf der Karte, dass das eigentliche Museum sich an einem anderen Ort befindet. Also weiter zu Fuss zum Museum auf dem Berg. Das Museum ist ziemlich klein, zeigt aber auf eindrückliche Art die verschiedeneren ethnischen Völkergruppen mit ihren eigenen Gebräuchen und Kleidungen. Zurück im Guesthouse geniessen wir unser schönes Bungalow am Fluss und die Ruhe, bevor wir am Abend wieder im Zentrum ein „Lao Fondue“ essen. Eine Art Tartarenhut zum Fleisch und Fisch grillieren und Bouillon um Gemüse und Pilze darunter zu kochen.

]]>

Schreibe einen Kommentar