11. Februar 2019 – Sanctuary of Truth

Nach einem ausgiebigen Frühstück in „unserer“ Wohnung mit Baguette vom französischen Bäcker (welcher Genuss nach langen Wochen Toastbrot), fahren wir zur etwas ausserhalb von Pattaya liegenden Sanctuary of Truth.

Ein grosser Tempel, immer noch im Bau, wird von Hand geschnitzt und ohne einen einzigen Nagel gebaut. Viel gibt es bereits zu sehen, auch wenn man noch mit zwanzig Jahren bis zur Fertigstellung des Bauwerks rechnet.

Mit Helmen für die „Baustelle“ gehen wir durch die Anlage. Schnitzer sind am Werk, auch hoch oben unter dem Dach.

Eine Kokosnuss im schattigen Garten gibt Kühlung. Auf dem Rückweg zum Auto führt der Weg an vielen Arbeitern vorbei, welche an Einzelstücken arbeiten. Ich glaube diese Schnitzerin kennt ihr?

Den späteren Nachmittag verbringen wir im Schönheitssalon, auch Peter überlässt seine Hände und Füsse einer Spezialistin.

Im Bambushüttli gibt es für mich eine wohlschmeckende Tom Ka Gai Suppe und Peter bestellt Pork Barbecue, alles sehr günstig, als Ausgleich zum gestrigen Schlemmen.

Schreibe einen Kommentar